“ Träume leben – gar nicht so einfach!“

 

 

Dezember 2015

mein vollgepackter VW Bus rollt die staubige Carretera Austral im mittleren Chile in Richtung Süden entlang, als mich der Anruf erreicht, dass Adonis sich einen seiner Rückenwirbel angebrochen hat.Adonis ist Chilene und arbeitet in den Fjorden Chiles als Seekajak Guide, er sollte mich auf der letzten meiner drei Expeditionen in Südamerika, in den „Fiordo de las Montañas“ begleiten. In seinem jetzigen Zustand ist an die Teilnahme an einer Expedition nicht zu denken. Der Traum den „Fiordo de las Montañas“ im Kajak zu befahren rückt in weite Ferne, lässt mich jedoch nicht los.

Dezember 2017

Heute, zwei Jahre später, sind mein neuer Expeditionspartner Stefan Fritsche und ich wieder auf dem Weg nach Patagonien, mit dem Ziel einen unerfüllten Traum wahr werden zu lassen.Der Traum hat sich durch Stefan, einem erfahrenen und ambitionierten Bergsteiger, um eine neue Perspektive erweitert!

Im Süden Patagoniens befindet sich der Monte Burney, der südlichste Vulkan des Kontinents. Der stark vergletscherte Gipfel konnte aufgrund seiner extrem abgeschiedenen Lage und den schwierigen Wetterbedingungen erst 1973 erstbestiegen werden. Seit einer zweiten erfolgreichen Expedition 30 Jahre danach gab es kaum Besteigungsversuche, weshalb die genaue Höhe (1.500 – 1.750 m) immer noch unbekannt ist.

Nördlich des Monte Burney, eingebettet zwischen zwei steilen Bergketten, liegt der nur 1,5 km breite Fiordo de las Montañas. Mehrere direkt in den Fjord kalbende Gletscher, steile Felswände, unberührte Wälder und eine faszinierende Tierwelt machen ihn zu einer der beeindruckendsten Orte Patagoniens.

The Great Patagonian Chalenge

Ziel der Expedition ist die Besteigung des Monte Burney und die Befahrung des Fiordo de las Montañas in Seekajaks. Great Patagonian Challenge verzichtet auf jegliche Unterstützung von außen und die Verwendung von Verbrennungsmotoren. Die gesamte Ausrüstung und Verpflegung für zwei Monate wird in den Kajaks transportiert.

Wir sind auf dem Weg!

Mehr Infos direkt from the road unter: Great Patagonian Chalenge